Bildungs-Events 2017

Zero Waste Cooking und Food Talk auf der MakeSmthng | Berlin (09.12.2017)
Eine tolle Veranstaltung war die MakeSmthng | Berlin, die von Greenpeace Deutschland initiiert wurde. Dort bereitete die vegane Köchin Sophia Hoffmann zusammen mit RESTLOS GLÜCKLICH Köstlichkeiten aus geretteten Lebensmitteln. Es gab unter anderem eine Bowl mit Süßkartoffel, Aubergine, Grünkohlsalat, scharfen Gurken-Radieschen-Salat sowie Wurzelgemüse mit Pesto. Im anschließenden Food Talk sprachen wir über Lebensmittelverschwendung – und wie man diese vermeiden kann.

Familien-Mitmach-Workshop „Obst aufs Brot“ in der Markthalle Neun (08.10.2017)
Beim Obst- und Gemüse-Markt in der Markthalle Neun haben wir fleißig Marmelade gemacht. Unsere kleinen Köchinnen und Köche haben entsteint, geschnippelt, gerührt, umgefüllt und Etiketten bemalt. Ob Apfel-Birne, Birne-Feige oder Pflaume-Schoko, alles ist super lecker geworden!

Kochworkshop mit einer Grundschulklasse aus Schöneberg (28.06.2017)
Wir bereiteten Obstsalat, Smoothies, Brot und Gemüse mit Dip aus geretteten Lebensmitteln zu. Die Kinder lernten, dass Obst mit Dellen immer noch köstlich ist. Zudem haben wir interaktive Inhalte zum Thema Lebensmittelverschwendung erarbeitet und den Kindern ein Brotmuffin-Rezept mit nach Hause gegeben.

Infostand auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag Berlin (25.-27.06.2017)
Auf dem Kirchentag informierten wir die Besucher an unserem Stand im „Zu gut für die Tonne“-Bereich über unsere Vereinsarbeit. Mit interaktiven Aktionen machten wir auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Mit Auftritten auf der Bühne ergänzten wie unser Engagement für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln. Am Schluss konnten wir zudem noch 96 kg Gemüse und Käse retten.

Science Dinner – Wissenschaft bei Kerzenschein mit kubus, der Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen der TU Berlin (16.05.2017)
Das Science Dinner als ganz besonderes Event lud zum Genießen und Mitreden ein. Die Teilnehmer erwartete in unserem Lokal ein 3-Gänge-Menü aus geretteten Lebensmitteln, garniert mit wissenschaftlichen Beiträgen zum Thema Ernährung in der Stadt. Der Abend lieferte kulinarische Denkanstöße über den Einfluss unseres Essens auf die natürlichen und sozialen Verhältnisse, in denen wir leben.

Kochworkshop mit der Regenbogen Grundschule (16.05.2017)
Ein 2-Gänge- und Smoothie-Kochworkshop mit interaktiven Spielen zum Thema Lebensmittelverschwendung. Dabei waren die Kinder ganz mutig. Denn sie trauten sich Gemüsesorten zu probieren, von denen sie dachten, dass sie ihnen nicht schmecken würden. Anschließend verarbeiteten die Kinder dieses Gemüse zu einer leckeren Pizza.

MehrWert-Dinner mit Guerilla Architects, Tabea Mathern und der Entretempo Kitchen Gallery (12.03.2017)
Als Teil von MehrWert, einem temporären, abfallfreien Restaurant und Kunstraum gegen Lebensmittelverschwendung, haben wir aus geretteten Lebensmitteln ein spezielles 4-Gänge-Menü gezaubert. Während des amerikanischen Dinners einer etwas anderen Art, konnten die Gäste dem Missverhältnis zwischen Fast Food Kultur und dem Wert unseres Essens auf die Spur gehen.

MehrWert-Projekt: Kochen mit Kindern (08.03.2017)
Im Rahmen des temporären und einzigartigen Kunstprojekts MehrWert, das Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung gesetzt hat, haben wir mit einer Schulklasse aus der Nachbarschaft gekocht. Die Kinder lernten mit unserem Kühlschrank-Spiel das richtige Lagern von Lebensmitteln und erfuhren, was das Produzieren von Lebensmitteln für die Umwelt bedeutet. Anschließend konnten die kleinen Lebensmittel-Retter ihre selbst gemachte Quiche und Limonade genießen.

Grüne Woche Showkochen (Januar 2017)
Bei der Grünen Woche, der wichtigsten internationalen Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau waren wir mit verschiedenen Aktionen dabei. Bei der Podiumsdiskussion der Agrarsoziale Gesellschaft e.V. (ASG) haben wir mit Querfeld, Slow Food Youth Deutschland und Dr. Marie-Luise Dietmar vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über das Thema Lebensmittelverschwendung diskutiert. Weiter ging es mit einer Diskussionsrunde mit United Against Waste und der Verbraucherzentrale NRW zum Thema Schulessen. Und ein Essen aus geretteten Lebensmitteln durfte natürlich auch nicht fehlen. Wir boten ein kostenloses 4-Gänge-Menü zum Probieren an. Die Besucher waren sehr begeistert.