School Lunch

Ein Workshop über den Wert unserer Lebensmittel

Allein in Deutschland werden jährlich rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das ist uns viel zu viel! Um das zu ändern, setzen wir uns für einen bewussteren Umgang mit unserem Essen ein. Dafür ist es wesentlich, den Wert von Lebensmitteln zu kennen. Schon die Kleinen hierfür zu sensibilisieren, ist uns wichtig. Und genau hier setzt unser neues Bildungsprojekt an, das RESTLOS GLÜCKLICH in Kooperation mit RaboDirect umsetzt. Startschuss ist am 01. April 2018.

Spielerisch lernen, was wertvoll ist
Das Projekt School Lunch richtet sich an Grundschulen in Berlin. Die Kinder befassen sich dabei in einem Workshop auf spielerische Weise mit dem Wert unserer Nahrung und lernen, was das aufwendige Produzieren von Lebensmitteln für Mensch und Umwelt bedeutet.

Im Fokus steht den Kinder zu vermitteln, wie wertvoll unsere Nahrung ist und wie jeder einzelne aktiv werden kann, um weniger wegzuwerfen und mehr zu verwerten. Mit einem spannenden Kühlschrankspiel lernen die Kinder zu erkennen, wie Lebensmittel am besten gelagert werden, damit sie lange frisch bleiben.

Gemeinsam mit geretteten Lebensmitteln kochen
Höhepunkt des Workshops ist das gemeinsame Kochen mit überschüssigen Lebensmitteln. Beim Schnippeln von krummem Gemüse oder dem Mixen leckerer Smoothies aus Obst mit kleinen Schönheitsfehlern, können die Kinder die geretteten Lebensmittel mit allen Sinnen erforschen. Ein besonderes Erlebnis ist es, anschließend das selbst zubereitete Essen zusammen zu genießen.

Das Projekt wird im Zeitraum vom 01.04.-06.07.2018 kostenlos für Berliner Grundschulen angeboten. Der Workshop dauert vier Stunden. Es wäre schön, wenn wir hierfür eine Schülerküche vor Ort nutzen könnten. Falls gewünscht, kann der Workshop auch ohne praktischen Teil in zwei Stunden gehalten werden.

Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich gerne an unsere Projektkoordinatorin Nina Schröder wenden: nina.schroeder@restlos-gluecklich.berlin

Das Projekt wird vom Sparspezialisten RaboDirect gefördert – eine Unternehmung der genossenschaftlichen Rabobank.

Unter dem Leitgedanken „Banking for Food“ engagiert sich RaboDirect als Teil der niederländischen Rabobank für eine zuverlässige Nahrungsmittelversorgung, faire Bedingungen in den Erzeugerländern und gegen die zunehmende Verschwendung wertvoller Ressourcen bzw. Lebensmittel. Die genossenschaftliche Rabobank finanziert aktuell zukunftsweisende Projekte in mehr als 120 Ländern in den Bereichen Agrar-, Lebensmittel- und Energiewirtschaft.

Logo RaboDirect